en
WH-Logo_Claim_Bild.png

Die Welt ist ein Dorf

Ein Resort. Ein Refugium. Ein Ort, der Vieles in sich vereint. An dem aus vermeintlichen Widersprüchen etwas befreiend Neues entstanden ist: Tradition und Moderne. Authentizität und Exklusivität. Weite und Behaglichkeit. Jederzeit Raum und Inspiration für das, was wichtig ist:

Da sein. Bei sich sein. Mit anderen sein.

Dafür wurde 400 Jahre alte Geschichte neu inszeniert – ein historisches Dorf zum Leben erweckt. Eingerahmt von warmem Sand und wildem Meer. Spürbare Tradition – Neue Perspektiven – Wahre Schönheit.

Das Ganze nicht irgendwo in der Ferne, sondern nur 100 km nördlich von Hamburg.

Arrangement

Bestellen

Wenn es noch Fragen gibt:
Wie dürfen wir Kontakt mit Ihnen aufnehmen? *

* = Pflichtfelder
Schritt
Zurück

Ausgezeichnet

WH-Logo_Claim_Bild.png

Ausgezeichnet

Wir freuen uns sehr über folgende Auszeichnungen:

Sommer 2014:
Weissenhaus erhält 14 Gault Millau Punkte für das Bootshaus
weitere Informationen

Herbst 2014:
1 Stern im Guide Michelin und 16 Punkte im Gault Millau für das Restaurant Courtier
weitere Informationen

Jahresbeginn 2015:
Weissenhaus wird von GEO Saison zu " Europas Strandhotel 2015" auf Platz 1 gewählt
weitere Informationen

März 2015:
Weissenhaus wird vom Klocke Verlag als „Hideaway of the Year 2014“ ausgezeichnet 
weitere Informationen

März 2015:
Weissenhaus wird vom Connoisseur Circle sind wir als „Best Hospitality Newcomer“ ausgezeichnet 
weitere Informationen

News

Geschichte

Weissenhaus hat Geschichte

Ein Ort mit
Geschichte

Die Planungs- und Aufbauarbeit für das Weissenhaus Grand Village wie es heute erlebbar ist, war komplex und dauerte über acht Jahre. Die wechselhafte Geschichte des Schlossguts und seiner Besitzer reicht jedoch bis ins 16.Jahrhundert zurück.
  • Zweite Hälfte des 16. Jahrhunderts

    Gründung von Weissenhaus

  • Um 1600

    Errichtung des ersten Herrenhauses durch Henning Pogwisch

  • 1730

    1730 – Bau des nördlichen Kavaliershauses und der Meierei

    [de]Bau des nördlichen Kavaliershauses und der Meierei

  • 1731

    1731 – Bau des Herrenhauses mit sieben Achsen1731 – Bau des Herrenhauses mit sieben Achsen

    Bau des Herrenhauses mit sieben Achsen

  • 1735

    Anlage des Barockgartens

  • 1777

    Zerstörung des Barockgartens durch die große Sturmflut

  • 1798

    Bau des klassizistischen Meierhofes Friederikenhof

  • 1817

    Neubau des südlichen Kavaliershauses (Kutschenhaus) durch den neuen Eigentümer General-Erbpostmeister Georg Wilhelm Graf von Platen Hallermund

  • 1818

    Erste Gestaltungsphase des Landschaftsgartens

  • 1854

    Erweiterung des Herrenhauses um zwei Flügel mit je zwei Achsen

    Erweiterung des Herrenhauses um zwei Flügel mit je zwei Achsen 

  • 1872

    Bau der Stallgebäude hinter dem nördlichen Kavaliershaus

    Bau der Stallgebäude hinter dem nördlichen Kavaliershaus 

  • 1873

    Zweite Gestaltungsphase des Landschaftsgartens

    Zweite Gestaltungsphase des Landschaftsgartens 

  • 1895

    Das alte Herrenhaus wird Opfer eines Brands

    Das alte Herrenhaus wird Opfer eines Brands 

  • 1897

    Neubau des Herrenhauses im neobarocken Stil mit 13 Achsen

    Neubau des Herrenhauses im neobarocken Stil mit 13 Achsen 

  • 1911

    Bau des Gewächshauses

    Bau des Gewächshauses 

  • 1952-1975

    Umwandlung zur Kurzschule der „Deutschen Gesellschaft für Europäische Erziehung“

    Umwandlung zur Kurzschule der „Deutschen Gesellschaft für Europäische Erziehung“ 

  • 1983

    Herrenhaus, Kavaliershäuser mit Löwen und die Lindenallee werden in das Denkmalbuch des Landes Schleswig-Holstein eingetragen

    Herrenhaus, Kavaliershäuser mit Löwen und die Lindenallee werden in das Denkmalbuch des Landes Schleswig-Holstein eingetragen 

  • 1994

    Erik Graf von Platen Hallermund baut das Herrenhaus zum Gastronomiebetrieb aus
    Erik Graf von Platen Hallermund baut das Herrenhaus zum Gastronomiebetrieb aus

     – Erik Graf von Platen Hallermund baut das Herrenhaus zum Gastronomiebetrieb aus 

  • 2000

    Die Lindenallee wird neu angepflanzt. Anlage des Rosengartens.

    Die Lindenallee wird neu angepflanzt. Anlage des Rosengartens. 

  • 2002

    Erweiterte Eintragung in das Denkmalbuch: Herrenhaus mit wandfester Innenausstattung, Landschaftspark mit Hofteich, Lindenallee, historische Gehölze, Grabdenkmal und Badehäuschen, südliches und nördliches Kavaliershaus, Gutsgefängnis, Pferdestall, Gartenmauer mit Tor und Gewächshaus, Schnitterkaserne (Backhaus), Gärtnerhaus mit Stallgebäude und Holländerei (Meierei).

    Erweiterte Eintragung in das Denkmalbuch: Herrenhaus mit wandfester Innenausstattung, Landschaftspark mit Hofteich, Lindenallee, historische Gehölze, Grabdenkmal und Badehäuschen, südliches und nördliches Kavaliershaus, Gutsgefängnis, Pferdestall, Gartenmauer mit Tor und Gewächshaus, Schnitterkaserne (Backhaus), Gärtnerhaus mit Stallgebäude und Holländerei (Meierei). 

  • Seit 2005

    Eigentümer Jan Henric Buettner entwickelt Weissenhaus zum Grand Village, Resort & SPA am Meer.

    Dieses Vorhaben wird von der Europäischen Kommission kofinanziert (Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung)

Nachhaltigkeit

Umweltbebusst und ökologisch

Wir legen in allen Bereichen unseres Hauses strenge Maßstäbe an, um unsere  Nachhaltigkeit stetig auszubauen und zu verbessern.

Hier ein Auszug unserer aktuellen Maßnahmen:

 

  • sechs Blockheizkraftwerke zur Erzeugung von Fernwärme für die Zimmerversorgung mit Wasser und Strom

  • verkehrsberuhigter Bereich auf dem Gelände von Weissenhaus  - Fortbewegung durch Elektrofahrzeuge (Caddys) / Audi A3 e-tron für Shuttelfahrten

  • vollbiologische Abwasseraufbereitung auf dem Gelände

  • überwiegende Verwendung von LED-Lampen

  • strikte Trennung und umweltgerechte Entsorgung von Abfällen / Papiermüllvermeidung in den Büros, d.h. weniger Ausdrucke etc.

  • Naturschutzgebiet Haffwiese

  • Mäanderbegradigung des Flusses Mühlenau zur Biotopbildung

  • sanfter Tourismus  - z.B. Erhaltung der Alten Lindenallee, Wiederaufbau des Rosengartens, Schutz der alten Wege rund um den Hofteich, Sanierung / Restaurierung der alten Gebäude in Weissenhaus

  • 3 km Naturstrand

  • Verwendung von Fair Trade Produkten / Materialien – Dienstkleidung im Bootshaus von der Firma „Armed Angels“

  • die Hotelausstattung besteht, wo immer es möglich ist, aus nachhaltiger und ökologischer Produktion (Fair Trade)

  • energieeffiziente Nutzung des Whirlpools im SPA-Bereich (Wasser wird nachts in einen Schwalltank abgelassen, gereinigt und wie in einer Thermoskanne warm gehalten)

  • Abdecken des Außenpools zur Energiespeicherung

  • der auf den Fitnessgeräten erzeugte Strom wird ins Netz zurück gespeist (weltweit haben 9 Hotels diese Geräte, in Deutschland sind wir das 2.)

  • Verwendung nachhaltiger Meereskosmetik, die nach ökologischen Richtlinien hergestellt worden ist

  • SPA-Bistro mit vegetarisch-veganer-Bio-Wellnessküche

  • Aus der Natur zurück in die Natur = Einsatz von SPA-Produkten aus der Umgebung bei Massagen / Anwendungen (Muscheln, Algen, Heu, Sand, Meersalz etc.)

  • unsere Produkte beziehen wir von regionalen (ländlichen) Betrieben und bemühen uns so gut wie möglich, biologische Produkte aus kontrolliertem Anbau zu kaufen (Verwendung von LandWert- und Demeter-Produkten)

  • mit Kräutern aus dem eigenen Kräutergarten werden unsere Gerichte im Courtier und dem Bootshaus verfeinert

  • Verzicht auf künstliche Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker bei unseren Gerichten

Mehr erfahren

eMail-Adresse 
Ihr Name 
Interessiert an 
 

Investieren

Erwerben Sie ein Stück
vom Paradies an der Ostsee

Jan Henric Buettner, der Initiator und Hauptinvestor des Weissenhaus Grand Village Resort & Spa, hat nicht nur mit der Planung, dem Bau und dem Betrieb neue Wege beschritten, sondern ermöglicht es erstmals jedem, sich an einem Projekt dieser Größenordnung zu beteiligen und so ein Stück Weissenhaus sein Eigen zu nennen.

Ab Mitte Juli 2014 kann sich jeder Interessent über die renommierte Crowdfunding-Plattform Companisto  am Weissenhaus Grand Village Resort & Spa beteiligen. Investoren, die sich über Companisto an Weissenhaus beteiligen, erhalten neben einem Festzins auch Anteile am Erfolg und an der Wertsteigerung des gesamten Areals. 

Bei der Ausgestaltung der Struktur haben wir besonderen Wert darauf gelegt, dass Investoren auf „Augenhöhe“ mit dem Eigentümer agieren und eine vollständige Harmonisierung der Interessen ohne versteckte Kosten z.B. für Banken oder Fondsgesellschaften hergestellt wird.

„Als ich 1997 mit der Idee, Venture Capitalist zu werden, in die USA ging, war diese Form der Firmenfinanzierung in Deutschland noch ziemliches Neuland. Das gleiche gilt heutzutage für Crowdfunding bzw. Crowdinvesting. Es ist mir ein persönliches Anliegen, das zu ändern, da es generell gerade in Deutschland Zeit ist, abseits von verstaubten Banken- und Fondsstrukturen Unternehmer und Privatinvestoren direkt zusammenzubringen.“
- Jan Henric Buettner -

Seien Sie von Anfang an dabei und hinterlassen Sie uns hier Ihre E-Mail-Adresse. Wir informieren Sie rechtzeitig gemeinsam mit unseren Partnern von Companisto vor dem Start mit allen Details zur Aktion. Ebenfalls werden Sie Gelegenheit erhalten, alle eventuellen Fragen aus erster Hand beantwortet zu bekommen und sich umfassend über das Projekt Weissenhaus und alle Konditionen der möglichen Beteiligung zu informieren.

Preview 1 und 2

Wir garantieren: Ihre E-Mail-Adresse wird in keiner Form anderweitig verwendet. 

Mehr erfahren

eMail-Adresse 
Ihr Name 
Interessiert an